Turn- und Sportverein "Germania" Hohnhorst e.V

Turnen Leichtathletik Handball Gymnastik Tischtennis Badminton Wandern Tennis



Niederschrift über die Generalversammlung des TuS "Germania" Hohnhorst e.V.
am 27. Januar 2017 im Vereinsheim "Zum Dorfkrug" in Hohnhorst

Beginn der Versammlung: 19:05 Uhr
Ende der Versammlung: 21.00 Uhr

Tagesordnung:
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Ehrung verstorbener Mitglieder und der Gefallenen
  4. Aussprache über die Niederschrift der Generalversammlung vom 22. Januar 2016 und Genehmigung
  5. Ehrungen
  6. Verleihung der Sportabzeichen
  7. Feststellung der Zahl der stimmberechtigten Mitglieder
  8. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  9. Genehmigung des Haushaltsplanes 2017
  10. Berichte des Vorstandes
  11. Satzungsänderung
  12. Wahlen und Bestätigungen - gesamter Vorstand -
  13. schriftliche Anträge
  14. Bekanntmachungen
Ergebnis der Versammlung:
Zu ToP 1:
Um 19.05 Uhr eröffnet der 1. Vorsitzende, Eckhard Rohrssen, die 105. Versammlung und wünscht allen Anwesenden ein glückliches und gesundes neues Jahr. Als Vertreter der heimischen Presse begrüßt Eckhard Rohrssen Frau Riekena von den Schaumburger Nachrichten und Frau Grube vom Schaumburger Wochenblatt. Er bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Besonders begrüßt werden des Weiteren die anwesenden Ehrenmitglieder, die Vorstände der ortsansässigen Vereine sowie Herr Hasenstab als Vertreter der Gemeinde Hohnhorst. Er bedankt sich bei der Leichtathletiksparte für die Herrichtung der Sporthalle und bei Helmut Seegers und seinem Ausschankteam für die Bewirtung an diesem Abend. Anschließend berichtet Eckhard Rohrssen von den Ereignissen des Jahres 2016:

Anschließend berichtet Eckhard Rohrssen von den Ereignissen des Jahres 2016:
  • Am 22. Januar 2016 fand die Jahreshauptversammlung mit 38 stimmberechtigten Mitgliedern in den Räumlichkeiten des Vereinsheimes statt. Eckhard Rohrssen berichtete noch einmal kurz über dieses Ereignis. Ein besonderer Tagesordnungspunkt an diesem Abend war die Einführung eines Spartenbeitrags für die Handballsparte. Dieser Spartenbeitrag betrifft alle Mitglieder unseres Vereins, die in der HSG Schaumburg Nord aktiv Handball spielen.
  • Am Ostersamstag fand das Osterfeuer auf dem Sportplatz statt. Ebenso wie das Wetter war auch der Besuch der Veranstaltung erfreulich gut. Für das leibliche Wohl der Gäste war mit Bratwurst und Getränken gesorgt.
  • Am Sonntag, den 05. Juni 2016, fand der Sporttag auf dem Sportplatz in Hohnhorst statt. Der in den Vorjahren schwach besuchte Samstag wurde gestrichen. Die im Vorjahr dem Regen zum Opfer gefallene Fahrradrally fand am Sonntagvormittag statt. Das traditionelle Volleyballturnier startete dann um 14:00 Uhr. Das freundliche Wetter, das Kuchenbuffet und der Auftritt der Tanzkinder rundete die gelungene Veranstaltung ab.
  • Das 2015 noch als Lichterfest veranstaltete Dorfgemeinschaftsfest fand im letzten Jahr nicht mehr statt. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft lässt die Arbeit bis auf weiteres ruhen. Wird bei der kommenden Bürgerversammlung kein neuer Vorstand gefunden, so droht die endgültige Auflösung. Dies wäre ein herber Verlust für Hohnhorst und für seine örtlichen Vereine. Ob und in welcher Form ein Dorfgemeinschaftsfest stattfinden kann, steht leider noch nicht fest. Es gibt Ideen in den Vereinen, jedoch ist noch nichts spruchreif.
  • Am 29.10.2016 veranstaltete der TuS Germania Hohnhorst in den Räumlichkeiten des Vereinsheimes erstmals einen Herbstball. Peter Pfaffe trat mit der Idee zu diesem Ball an den Vorstand heran und organisierte die Durchführung. Ein neuer Tanzboden wurde angeschafft, damit die mehr als 150 Besucher zur Life Musik ihr Tanzbein schwingen konnten. Peter Pfaffe managte den Aufbau und die Dekoration. Viele Hilfsmittel für die Deko steuerte Michael Pinkernell bei. Beiden dankte Eckhard Rohrssen für den Einsatz. Ein weiterer Dank geht an die zahlreichen Helfer, die den Auf- und Abbau durchgeführt haben. Diese Veranstaltung soll so oder ähnlich wiederholt werden, jedoch noch nicht 2017.
  • Am Wochenende des 1. Advent fand der Hohnhorster Weihnachtsmarkt statt. Für die Dorfgemeinschaft übernahm die evangelische Kirchengemeinde erstmals die Organisation. Da der Ablauf der Veranstaltung sich nicht veränderte, wussten alle Beteiligten ihre Aufgaben routiniert zu erledigen. Die Sportler des TuS Germania übernahmen wieder die Wurstbude. Ein Teil des Gesamtüberschusses aller am Weihnachtsmarkt teilnehmenden Vereine wurde den Kirchengemeinden in Hohnhorst für karitative Aufgaben innerhalb der Gemeinde gespendet.
Anschließend spricht Eckhard Rohrssen den Strukturwandel in den Sportvereinen an. Die fördernden Mitglieder sterben so langsam aus. Viele der jüngeren Mitglieder bezahlen für ihren Sport, treten aber nach Beendigung ihrer aktiven Zeit als Sportler aus dem Verein wieder aus. Es ist zu überlegt, ob man als Verein in Zukunft mit anderen Vereinen kooperiert. So könnten zusätzliche Hallenzeiten generiert, Kurse und evtl. Sparten zusammengelegt und gemeinsam neue Sportangebote aufgezogen werden.

Eckhard Rohrssen lädt alle Mitglieder ein, sich an der ehrenamtlichen Arbeit im Verein innerhalb einer Sparte oder im Vorstand zu beteiligen.

Abschließend bedankt sich der 1. Vorsitzende bei alle ehrenamtlichen Helfern in unserem Verein sowie den passiven Mitgliedern, die treu zu dem Verein stehen und ihn fördern.

Zu ToP 2:
Der 1. Vorsitzende stellt fest, dass die Generalversammlung fristgerecht einberufen wurde, und zwar durch Aushang in den Bekanntmachungskästen in Hohnhorst und im Scheller. Gegen die Tagesordnung gibt es keine Einwände.
Sie wird von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Zu ToP 3:
Für die im Jahre 2016 verstorbenen Mitglieder und die Gefallenen erhebt sich die Versammlung zu einer Gedenkminute.

Zu ToP 4:
Da die Niederschrift der Generalversammlung vom 22. Januar 2016 zur Einsicht ausgelegt und in den Aushangkästen in Hohnhorst und im Scheller ausgehängt ist, soll auf das Vorlesen verzichtet werden. Gegen den Verzicht auf das Vorlesen gibt es keine Einwände.
Die Niederschrift wird einstimmig genehmigt.

Zu ToP 5:
Folgende Mitglieder werden geehrt:
50 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Gümmer
60 Jahre Mitgliedschaft: Gerhard Dohmeier, Wilfried Steege
75 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Röver

Sportler des Jahres 2016 ist die erste Tischtennismannschaft. Außerdem wird Andreas Beye von Erhard Pohl für seinen großen Einsatz in der Nachwuchsarbeit geehrt.

Eckhard Rohrssen schlägt der Versammlung vor, Arnold Salewski zum Ehrenmitglied zu wählen. Er wird einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt.

Sven Hasenstab richtet als Vertreter der Gemeinde Hohnhorst ein Grußwort an die Versammlung.

Eckhard Rohrssen verliest die Spenden.

Zu ToP 6:
Verleihung der Sportabzeichen durch Heiner Dürre.
Es wurden insgesamt 12 Sportabzeichen absolviert 0 Jugendliche und 12 Erwachsene.

Zu Top 7:
Es wird festgestellt, dass 46 stimmberechtigte Versammlungsteilnehmer anwesend sind.

Zu ToP 8:
Manuela Hanke und Martina Rose haben am 23.01.2017 die Kasse geprüft. Sie stellten fest, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde und dass alle Belege vorhanden waren. Daraufhin wurde der Antrag auf Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes gestellt. Die Entlastung erfolgt einstimmig.

Als neuer Kassenprüfer wurde Heinrich Bruns gewählt.

Zu ToP 9:
Rudi Früke fragt den 1. Vorsitzenden Eckhard Rohrssen, warum der Betrag von ca. 200,00 Euro für die Erneuerung der Aschenbahn auf dem Sportplatz Hohnhorst nicht im Haushaltsplan 2008 aufgeführt ist. Es wird sich auf eine Klärung dieser Frage auf der nächsten Vorstandssitzung geeinigt.
Gegen den Haushaltsplan für das Jahr 2008 gibt es keine Einwände. Er wird einstimmig genehmigt.

Zu ToP 10:
Die Spartenleiter tragen ihre Jahresberichte vor:
Kinderturnen: Petra Bruns
Tischtennis: Hans Blume
Badminton: Mathias Pfaffe
Turnen/Leichtathletik: Heiner Dürre
Wandern: Heiner Dürre

Zu ToP 11:
Der Vorstand beabsichtigt die Mitgliedsbeiträge halbjährlich einzuziehen. Dies ist laut Eckhard Rohrssen aber nur mit einer Satzungsänderung möglich. Die Änderung der Satzung betrifft ausschließlich den §7 Beiträge.
Der neue Text §7 Beiträge lautet:

Von den Mitgliedern werden Mitgliederbeiträge Geldbeträge erhoben. Die Höhe des Jahresbeitrages und dessen Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung bestimmt. Näheres regelt die von der Mitgliederversammlung zu beschließende Beitragsordnung.

Der geänderte Text der nun aktuellen Fassung liegt als Tischvorlage aus und muss von der Versammlung bestätigt werden. Ebenfalls liegt die neue Beitragsordnung als Tischvorlage aus und ist von der Mitgliederversammlung zu genehmigen. Die Beitragsordnung muss aber nicht beim Amtsgericht eingetragen werden.

Eckhard Rohrssen beantragt die neue Fassung der Satzung und die neue Beitragsordnung durch die Versammlung zu genehmigen. Die Fassung der neuen Satzung und die neue Beitragsordnung werden einstimmig genehmigt.

Als Tischvorlage ausliegende Beitragsordnung:

Beitragsordnung

des Turn- und Sportvereins "Germania" Hohnhorst e.V. 1912

§1 Grundlagen
Die Beitragsordnung regelt auf Grundlage §7 der Satzung des Turn- und Sportvereins Germania Hohnhorst e.V. 1912 die Höhe und die Fälligkeiten der Mitgliedsbeiträge sowie die Zahlungsmodalitäten.

§2 Mitgliedsbeiträge
Der Mitgliedsbeitrag des Vereins besteht aus Grundbeitrag und einem Zusatzbeitrag. Der Zusatzbeitrag ist nach Abteilungen gestaffelt. Er ist entsprechend der Abteilung zu entrichten, in der das Mitglied aktiv ist.

Der Grundbeitrag für Mitglieder beträgt:

1. Erwachsene € 60,-
2. Jugendliche unter 18 Jahre
Hierunter fallen auch Mitglieder über 18 Jahre, wenn sie sich noch in der Ausbildung befinden (Schüler, Studenten, Auszubildende) oder den Wehr-/Zivildienst leisten.
€ 36,-
3. Familienbeitrag
Hierzu gehören Ehepaare und Personen, die in eheähnlicher Gemeinschaft leben. Beitragsfrei sind Jugendliche und Kinder, soweit sie in der Familiengemeinschaft leben.
€ 120,-

Der Zusatzbeitrag beträgt:
Abteilung   Zusatzbeitrag
Handball Erwachsene € 110,-
  Kinder und Jugendliche (analog Ziffer 2) € 84,-
Badminton Erwachsene € 42,-
  Kinder und Jugendliche (analog Ziffer 2) € 24,-
  Familienbeitrag (analog Ziffer 3) € 84,-
Tennis Erwachsene € 36,-
  Kinder und Jugendliche (analog Ziffer 2) € 18,-
  Familienbeitrag (analog Ziffer 3) € 80,-
Body Workout Erwachsene € 36,-
Dance for Kids Kinder und Jugendliche (analog Ziffer 2) € 60,-

§3 Zahlungsmodalitäten
  1. Die Beitragszahlung erfolgt grundsätzlich durch Lastschrifteinzug.
  2. Bei Lastschrifteinzug wird der Betrag halbjährlich, jeweils im 1. und 3 Quartal, fällig und vom Konto des Beitragspflichtigen eingezogen.
  3. Die in Ausnahmefällen genehmigten Überweisungen sind jährlich bis zum 31.03. des laufenden Jahres vom Mitglied selbstständig in einer Summe vorzunehmen.
  4. Die Kosten des Zahlungsverkehrs, insbesondere vom Beitragspflichtigen verschuldete zusätzliche Kosten des Lastschrifteinzuges, sind vom Beitragspflichtigen zu tragen.

§4 Verfahrensregelungen
  1. Bei Notwendigkeit kann der Vorstand einen Zusatzbeitrag per Beschluss nach tatsächlichem Aufwand für die jeweilige Sportgruppe festlegen bzw. anpassen. Der Vorstand hat diesbezügliche Änderungsbeschlüsse in der nächsten Mitgliederversammlung vorzulegen.
  2. Diese Beitragsordnung tritt zum 01.01.2017 in Kraft.

Zu ToP 12:
Da der gesamte Vorstand neu gewählt werden muss, schlägt die Versammlung Willi Rohrssen als Wahlleiter des Wahlausschusses vor. Willi Rohrssen wird einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Als Beisitzer werden Detlef Schwake und Christian Pohl von der Versammlung gewählt.

Die Wahl des engeren Vorstandes ergibt folgendes Ergebnis:

Für das Amt des 1. Vorsitzenden wird Eckhard Rohrssen, Heimstr. 4 a, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wird Volker Blanke, Wiesenstr. 10, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Das Amt des gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden bleibt vakant.

Für das Amt des Kassenwartes wird Dirk Vogt, Zum Walde 4, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Für das Amt des Schriftführers wird Rita Wollmann, Hauptstr. 40, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

Für das Amt des Sportwartes wird Horst Wille, Hauptstr. 2, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Für das Amt des Jugendwartes wird Petra Bruns, Schmiedestr. 4, 31559 Hohnhorst, vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

Folgende Mitglieder werden einstimmig für die Mitarbeit im erweiterten Vorstand gewählt:

Vertreter des Kassenwartes Klaus-Dieter Hanke
Vertreter des Schriftführers Christian Pohl
Kassenprüfer

1. Otto Tatge
2. Martina Rose
3. Heinrich Bruns
   
EhrenratObmann
Beisitzer
Beisitzer
Konrad Becker
Günter Prilop
Willi Rohrsen
   
Spartenleiter HandballHorst Wille
Spartenleiter TischtennisHans Blume
Spartenleiter BadmintonMatthias Pfaffe
Spartenleiter TennisMarco Bruns
Spartenleiter Leichtathletik/TurnenKarl-Heinz Most
Spartenleiter GymnastikKatrin Blanke
Spartenleiter TennisMarco Bruns
Spartenleiter Kinderturnen und Mutter+KindPetra Bruns
   
Jugendleiter TischtennisPeter Fiedler
Jugendleiter BadmintonAndrea Schröder
Jugendleiter Leichtathletikvakant
Jugendleiter Tennisvakant
   
Spartenkassierer TischtennisHans Blume
Spartenkassierer BadmintonChristoph Schröder
Spartenkassierer Tenniskomm. Dirk Vogt
   
SportabzeichenwartHeiner Dürre
SportheimwartArno Salewski
VereinsheimwartHelmut Seegers

Zu ToP 13:
Schriftliche Anträge sind nicht eingegangen.

Zu ToP 14:
Eckhard Rohrssen gibt bekannt, dass bei der HSG Schaumburg Nord das Amt des 2. Vorsitzendeen und des Schiedsrichterwartes zu besetzen sind

Abschließend erinnert der 1. Vorsitzende die anwesenden Mitglieder daran, dass am 28.01.2017 um 10.00 Uhr die Sporthalle aufgeräumt wird. Er bittet um zahlreiche Helfer.

Eckhard Rohrssen verliest weitere Spenden.

Mit dem Lied "Turner auf zum Streite" endete der offizielle Teil der Generalversammlung um 21.00 Uhr.

Marco Bruns, Schriftführer Eckard Rohrssen, 1. Vorsitzender

Download als PDF-Datei