Tischtennis Aktuell


September 2018 - 30 Jahre Spitze
Ein besonderes Jubiläum konnte in diesem Jahr Andreas Richter feiern. Er beendete seine 30. Saison, ohne Unterbrechung, in der 1. Mannschaft der Tischtennissparte. In dieser Zeit spielte er durchgängig im Bezirk und wurde vielfacher Vereinsmeister.

Aber nicht nur als Spieler ragt Andreas Richter hervor. So war er als Jugendleiter und Trainer gemeinsam mit dem leider verstorbenen Heiko Steege in den Jahren von 2008  2015 für die großen Erfolge der Tischtennis-Jugend verantwortlich. Jahrelang war man die klare Nr. 1 in Schaumburg. In Spitzenzeiten spielten die Mädchen in der Niedersachsenliga, die 1. Jugend in der Bezirksliga und die 2. Jugend in der Bezirksklasse. Von dieser guten Jugendarbeit profitiert die Tischtennissparte heute noch. Aber auch als Typ ist Andreas ganz wichtig und wertvoll für die Hohnhorster Gemeinschaft.

Als Dank für seinen vorbildlichen Einsatz überreichte ihm Spartenleiter Hans Blume einen Kapuzenpulli, natürlich in den Farben schwarz-grün-weiß seines Lieblingsvereins. Andreas Richter spielt in der nächsten Saison im oberen Paarkreuz der 2. Herren in der 2. Bezirksklasse. Es ist davon auszugehen, dass er auch in der neuen Punktspielserie einige Male in seiner Ersten aushelfen muss und er auch dann wieder seine Leistung abruft.

Andreas Richter


Juni 2018 - Jugendmeisterschaften 2018
Kurz vor Ferienbeginn spielten auch die Jugendlichen in ihren Altersklassen ihre Meister aus. Bei den C-Schülern siegte Julian Muza, bei den B-Schülern gewann Luca Leon Hendrich bei den Jungen und Antonia Bruns bei den Mädchen. Hendrik Fiedler gewann souverän bei den A-Schülern. Überraschend siegte Felix Hackmann in der Jugendklasse.

Sieger Jugend-VM18
links oben: Hendrik Fiedler, Noah Bauer, Felix Hackmann, Noah Cordes, Lukas Beye
links unten: Antonia Bruns, Julian Muza, Luca Leon Hendrich, Melvin Rabe von Kühlewein, Marius Ehle


April 2018 - Vereinsmeisterschaften 2018
Die Vereinsmeisterschaften wurden wieder in 2 Leistungsklassen ausgespielt. In der Gruppe 2 (bis Kreisliga) gingen 6 Spieler an den Start. Es siegte Peter Fiedler vor Sascha Remus und Petra Beye.

Sieger Gruppe 2 VM'18
v. links: Sascha Remus, Peter Fiedler, Petra Beye

In der offenen Klasse starteten 9 Spieler. Nach tollen Spielen in der Vorrunde qualifizierten sich Thorsten Marwedel, Dennis Remus, Jan Schoenfelder und Oliver Waßmann für das Halbfinale. Hier konnte sich Oliver Waßmann gegen Thorsten Marwedel und überraschend Dennis Remus gegen den Vereinsmeister der letzten 3 Jahre Jan Schoenfelder durchsetzen. Im Endspiel siegte Oliver Waßmann und wurde neuer Vereinsmeister, nachdem er im letzten Jahr erst im Endspiel gestoppt wurde.

Sieger Leistungsklasse VM18
v. links: Peter Fiedler, Thorsten Marwedel, OliverWaßmann, Dennis Remus,
Andreas Richter, Jan Schoenfelder, Dr.Thomas Simon, Mara Beye, Hans Blume



Januar 2018 - Hohnhorster Tischtennis-Mannschaften im neuen Outfit
Peter Fiedler, Inhaber des Architekturbüros FIEDLER - Planen + Bauen GmbH in Suthfeld und Spitzenspieler unserer 3. Herren unterstützte zum wiederholten Male die Tischtennissparte des TuS Germania Hohnhorst. Rechtzeitig zur Rückserie stattete er die 1. Jugend, die 1. und 2. Herren mit neuen Trainingsanzügen aus. Spartenleiter Hans Blume bedankte sich bei Peter Fiedler und seiner Lebensgefährtin mit einem Weinpräsent und einem Blumenstrauß.

3. Herren neues Outfit
Jugend neues Outfit


Dezember 2017 - Weihnachts-Doppelturnier
Traditionell wurde am 4. Advent wieder unser beliebtes "zusammengelostes Weihnachts-Doppelturnier ausgespielt. Die Paarungen wurden nach jeder Runde wieder neu ausgelost. Leider war die Beteiligung in diesem Jahr nicht so groß. Mit Lukas Beye und Noah Cordes gingen auch 2 Jugendspieler an den Start. Mit 5:1 Siegen konnte sich Dr. Thomas Simon vor Dennis Remus, Martin Hönig, Marvin Konopka und Sascha Remus durchsetzen. Im Anschluss ließen sich alle Teilnehmer die "Pizza vom Kuchenblech" schmecken.

Juni 2017 - Jugendvereinsmeisterschaften
Am letzten Trainingstag vor den Ferien spielten unsere Schüler ihren Vereinsmeister aus. In der Alters-C-Klasse siegte der große Favorit Luca Hendrich vor Julian Muza und Matthies Lattwesen. Bei den Mädchen holte sich Antonia Bruns den Titel vor Carlotta Schoenfelder. In der B-Klasse siegte überlegen Hendrik Fiedler. Den Titel bei den A-Schülern sicherte sich Lukas Beye vor Noah Cordes.

Jugend-VM 2017
hinten v. links: Antonia Bruns, Luca Hendrich, Hendrik Fiedler, Lukas Beye, Noah Cordes, Felix Hackmann
vorne v. links: Carlotta Schoenfelder, Matthies Lattwesen, Julian Muza, Lasse Pohl


Pokalendrunde im Schaumburg Pokal der Jugend
Auch in diesem Jahr konnte sich unsere 1. Schüler wieder für die Endrunde im Schaumburg Pokal der Jugend qualifizieren. In dieser Endrunde spielen die besten 4 Mannschaften, getrennt nach Altersklasse und Geschlecht. Im ersten Spiel konnte man sich mit einem 5:2 Erfolg gegen den TTC Borstel den Einzug in das Endspiel sichern. Hier war dann allerdings gegen den großen Favoriten SG Rodenberg, der auch überlegen den Kreismeistertitel errang, Schluss.

Mai 2017 - Vereinsmeisterschaften Germania Hohnhorst
Die Vereinsmeisterschaften wurden wieder in 2 Gruppen ausgespielt. In der Gruppe 2 waren alle Spieler bis zur Kreisliga startberechtigt. Hier konnte sich Hans Blume durchsetzen und verwies seine Mannschaftskollegen aus der 3. Herren Petra Beye und Sascha Remus auf die nächsten Plätze. Andreas Beye und Michael Karker aus der 4. Herren belegten die weiteren Plätze.

VM 2017 Gruppe 2
von links: Petra Beye, Michael Karker, Hans Blume, Andreas Beye, Sascha Remus

In der offenen Klasse starteten 9 Spieler. Nach bereits sehr starken Spielen in der Vorrunde qualifizierten sich Jan Schoenfelder, Oliver Waßmann, Andreas Richter und Martin Hönig für das Halbfinale. In den Halbfinals siegte Jan Schoenfelder gegen Andreas Richter und Oliver Waßmann gegen Martin Hönig. Im Endspiel ging es ebenfalls sehr eng zu. Erst im 5. Satz in der Verlängerung konnte sich Jan Schoenfelder gegen Oliver Waßmann durchsetzen und wurde zum 3. Mal in Folge Vereinsmeister.

VM 2017 offene Klasse
von links: Martin Hönig, Jan Schoenfelder, Andreas Richter, Oliver Waßmann


März 2017 - Schaumburg Pokal
Durch einen knappen, aber verdienten 9:7 Erfolg gegen die höher spielende Mannschaft Deckbergen 1 erreichte die 2. Herrenmannschaft das Viertelfinale im Schaumburg Pokal. Erst hier musste man sich gegen den späteren Schaumburg Pokal Sieger Algesdorf 1, der sogar den Aufstieg in die Oberliga schaffte, geschlagen geben.

SHG-Pokal 2017
von links: Dennis Remus, Martin Hönig, Christian Staufenbiel, Oliver Waßmann, Fabian Möller, Pattrick Schöttelndreier, Jörn Petersen, Dominik Schöttelndreier


Dezember 2016 - Weihnachts-Doppelturnier
Wie jedes Jahr wurde am 4. Advent wieder unser beliebtes "zusammengelostes Weihnachts-Doppelturnier" ausgespielt. Hierbei werden nach jeder Runde die Paarungen wieder neu ausgelost. Bei 17 Teilnehmern war die Beteiligung wieder sehr gut. Mit Romek Oltrogge, Noah Cordes und Lukas Beye waren auch 3 Spieler aus der 1. Schüler dabei. Mit lupenreinen 5:0-Siegen konnte sich unser Neuzugang Oliver Waßmann durchsetzen. Mit jeweils 4:1 Siegen folgten Dennis Remus, Heiko Steege, Jenrik Steege und Mara Beye. Im Anschluss gab es "Pizza vom Kuchenblech"

Teilnehmer zusammengelostes Doppel
Teilnehmer zusammengelostes Doppel


November 2016 - Familien-Mannschaftspokal
In diesem Jahr führte die TT-Sparte wieder ihren Familien-Mannschaftspokal durch. Zu einer Mannschaft gehören 3 Spieler, die miteinander verwandt sein müssen. Wenigstens 1&nbnsp;Spieler davon muss der Hohnhorster Tischtennissparte angehören. Gespielt wurde nach dem "Dreier-Mannschafts-Summen-System". Hierbei spielt Jeder gegen Jeden (auch Doppel) einen Satz mit 12 Gesamtpunkten. Erfreulicherweise nahmen 4 Familien unserer neu gebildeten 2. Schüler hieran teil. Besonders den Mädchen und Jungen machte es Spaß ihren Eltern zu zeigen, was sie in ihrem 1. Jahr gelernt haben. Es siegte die Familie Bruns in der Aufstellung Christian Beißner, Marco und Antonia Bruns. Sie verwiesen Luca, Heiko und Gossia Hendrich auf den 2. Platz. Die weiteren Plätze belegte die Familie Muza/Hundertmark vor der Familie Pohl. Im Anschluss stärkte man sich bei hausgemachtem Kartoffelsalat und Würstchen.

Teilnehmer Familienpokal
Teilnehmer Familienpokal


Sieger Familienpokal
Sieger Familienpokal, von links: Christian Beißner, Antonia Bruns, Marco Bruns


August 2016 - Die "Zwoote" wird zwei Mal Erster
Die Spieler der 2. Herren bewiesen eindrucksvoll, dass sie nicht nur im Tischtennis, sondern auch in anderen Sportarten "meisterlich" sind.

Beim Volleyballturnier auf den Hohnhorster Sporttagen ließen sie nichts anbrennen und siegten souverän. Einige Zeit später wagten sie sich an eine weitere Disziplin. Beim "Jedermann-Bouleturnier" in Haste bewiesen sie erneut, dass sie auch mit diesen Kugeln umgehen können. Auch hier belegten sie den ersten Platz. Zur erfolgreichen Mannschaft in Haste gehörten:

Sieger Boule-Turnier
von links oben: Martin Hönig, Dennis Remus und Marvin Konopka


Jugend-Vereinsmeisterschaften
Kurz vor Beginn der Sommerferien ermittelten auch die Hohnhorster Jugendspieler ihre Vereinsmeister. In der Anfängergruppe gewann überlegen Luca Hendrich vor Antonia Bruns, Julian Muza und Carlotta Schoenfelder.

Vereinsmeister Jugend Anfängergruppe
von links: Finja Rödel, Julian Muza, Luca-Leon Hendrich, Felicia Rödel,
Mia-Carlotta Schoenfelder, Sarah Bader, Antonia Bruns


Bei den Schülern siegte Lukas Beye vor Hendrik Fiedler und Noah Cordes. Vereinsmeister der Jugend wurde Andreas Beye.

Vereinsmeister Schüler
von links: Andreas Beye, Noah Cordes, Lukas Beye, Hendrik Fiedler, Luca-Leon Hendrich


Juni 2016 - Endrunde Schaumburg Pokal der Jugend
Die Schüler- und die Jugendmannschaft konnten sich für die Endrunde im Schaumburg Pokal der Jugend qualifizieren. Die Schüler, die ohne ihre Nr. 1 antrat, konnte leider keinen Sieg landen. Aber schon das Erreichen der besten 4 Mannschaften aus Schaumburg ist als Erfolg zu werten. Unsere Jugendmannschaft setzte sich im 1. Spiel mit 5:2 gegen TV Bergkrug 2 durch. Auch im Endspiel gegen den Bezirksmeister TV Bergkrug 1 bot man dem Favoriten Paroli. Mit 2:5 musste man sich jedoch geschlagen geben. Erwähnenswert ist, dass Madlen Staufenbiel in dieser Endrunde nur gegen die Nr. 1 der Schaumburger Jugend Thorben Gudweth mit 2:3 Sätzen verlor! Madlen Staufenbiel, Marc Schoenfelder und Andreas Beye konnten sich über Platz 2 und einen Pokal freuen.

Schaumburg Pokal Jugend
von links: Marc Schoenfelder, Madlen Staufenbiel, Andreas Beye


Mai 2016 - 2. Herren feiert Kantersieg in der Relegation
Die 2. Herren, die im letzten Jahr erst in die 2. Bezirksklasse aufgestiegen war, hatte es, wie erwartet, nicht ganz so leicht in dieser Klasse Trotzdem konnte man mit 11:25 Punkten den 8. Platz und damit die Relegation erreichen. Das Relegationsspiel wurde sensationell mit 9:0 gegen Algesdorf 5 gewonnen, so dass man auch in der nächsten Saison wieder im 2. Bezirk antritt!

Vereinsmeisterschaften beim TuS Germania Hohnhorst
Die Vereinsmeisterschaften wurden wieder in 2 Leistungsklassen durchgeführt. In der Gruppe 2 waren Spieler bis zur Kreisliga spielberechtigt. Überraschend verwies Petra Beye ihre Mannschaftskollegen aus der "3. Herren" Hans Blume und Manfred Schnalle auf die Plätze und sicherte sich verdientermaßen den Pokal!

Vereinsmeister Gruppe 2
von links: Manfred Schnalle, Petra Beye, Hans Blume


In der offenen Klasse starteten 12 Spieler. Für das Halbfinale qualifizierten sich Jan Schoenfelder, Jenrik Steege, Dennis Remus und überraschend unser "Neuzugang" Jan Oliver Waßmann, der nach Knieoperation noch nicht ganz fit war, aber schon zeigte, was in ihm steckt. In den Halbfinals konnte sich Jan Schoenfelder gegen Dennis Remus und Jenrik Steege gegen Jan Oliver Waßmann durchsetzten. Im Endspiel siegte dann Jan Schoenfelder gegen Jenrik Steege und verteidigte damit seinen Titel vom letzten Jahr. Gemeinsam auf den 5. Platz kamen Dr. Thomas Simon und Andreas Richter.

Vereinsmeister offene Klasse
von links: Jan Oliver Waßmann, Jenrik Steege, Jan Schoenfelder, Dennis Remus


April 2016 - 1. und 3. Herren steigen auf
Gleich 2 Hohnhorster Mannschaften konnten den Aufstieg erkämpfen. Während die 1. Herren im Vorjahr noch um den Klassenerhalt zittern musste, zeigten unsere "Jungstars", was sie in ihrer 1. Punktspielserie der Herren gelernt hatten. Sensationell wurde mit 27:9 Punkten der 2. Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse und damit die Relegation zur Bezirksliga belegt! Da die Konkurrenten MTSV Aerzen und der TuS Bad Pyrmont auf die Relegation verzichteten, schaffte man den Aufstieg in die Bezirksliga!

Aufsteiger 1. Herren 2016
von links: Dr. Thomas Simon, Jenrik Steege, Günter Jahn, Tim Neermann, Andreas Richter, Jan Schoenfelder


Die 3. Herrenmannschaft, die erst in die 1. Kreisklasse aufgestiegen war, konnte sich mit Peter Fiedler aus der Zweiten, Mara und Petra Beye aus der Damen und Fabian Groß aus der Jugend verstärken. Natürlich wollte man wieder oben mitspielen. Dies gelang auch, denn mit 24:12 Punkten erreichte man den 2. Platz, der zum direkten Aufstieg in die Kreisliga berechtigte.

Aufsteiger 3. Herren 2016
von links: Fabian Groß, Hans Blume, Mara Beye, Petra Beye, Andreas Schnalle, Peter Fiedler


Mini-Kreisentscheid
6 Hohnhorster Nachwuchsspieler hatten sich beim Ortsentscheid im Oktober 2015, der gemeinsam mit dem VfL Bad Nenndorf wurde, für den Mini-Kreisentscheid qualifiziert. Mit Carlotta Schoenfelder, Luka Hendrich und Jonas Pohl siegten gleich 3 Hohnhorster in ihren Klassen. Gemeinsam mit Antonia Bruns, die an diesem Tag verhindert war, stellen diese 4 den Stamm der neuen 2. Schüler, die in der Saison 2016/2017 neu gemeldet werden soll.

Februar/März 2016 - Schaumburg Pokal
Die 1.und 2. Herren schieden höchst unglücklich im Schaumburg Pokal aus. Beide Mannschaften spielten unentschieden. Die 2. Herren musste in Wiedensahl antreten. Zum Schluss war man Punk- und Satzgleich. Die Bälle mussten entscheiden. Lediglich 3 Bälle fehlten zum Weiterkommen! Auch bei der 1. Herren, die gegen den Bezirksligisten TV Bergkrug antraten, mussten die Bälle entscheiden. Da sich Tim Neermann im 1. Spiel verletzte und seine Spiele mit 0:3 Sätzen und jeweils 1:11 Punkten abgeben musste, war man natürlich chancenlos.